INTERHOGA Gesellschaft zur Förderung des
Deutschen Hotel- und Gaststättengewerbes mbH


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/5900 99 850, Fax 030/5900 99 851
sekretariat​[at]​interhoga.de, www.interhoga.de


Übersicht Beratungen

Antragsberechtigteförderfähige Beratungenmaximal förderfähige Beratungskostenmaximal förderfähige BeratungstageFördersatz gem. Legendemaximaler Zuschuss
Jungunternehmen

Allgemeine Beratungen:

  • wirtschaftliche
  • finanzielle
  • personelle
  • organisatorische
4.000,00 €keine Beschränkungen

80%

60%

50%

3.200,00 €

2.400,00 €

2.000,00 €

Spezielle Beratungen:

  • für Unternehmerinnen
  • für Migranten/Migrantinnen
  • für Unternehmer/innen mit Behinderung
  • zur Fachkräftegewinnung und -sicherung
  • zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • zur alterngerechten Gestaltung der Arbeit
  • zur Nachhaltigkeit und Umweltschutz
4.000,00 €keine Beschränkungen

80%

60%

50%

3.200,00 €

2.400,00 €

2.000,00 €
Bestandsunternehmen

Allgemeine Beratungen:

  • wirtschaftliche
  • finanzielle
  • personelle
  • organisatorische
3.000,00 €5 Tage

80%

60%

50%

2.400,00 €

1.800,00 €

1.500,00 €

Spezielle Beratungen:

  • für Unternehmerinnen
  • für Migranten/Migrantinnen
  • für Unternehmer/innen mit Behinderung
  • zur Fachkräftegewinnung und -sicherung
  • zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • zur alterngerechten Gestaltung der Arbeit
  • zur Nachhaltigkeit und Umweltschutz
3.000,00 €5 Tage

80%

60%

50%

2.400,00 €

1.800,00 €

1.500,00 €
Unternehmen in Schwierigkeiten
(unabhängig vom Unternehmensalter)
Unternehmenssicherungsberatung3.000,00 €keine Beschränkungen90%

2.700,00 €

Folgeberatung3.000,00 €keine Beschränkungen90%

2.700,00 €

Fördersätze:
80% – neue Bundesländer ohne Berlin und Region Leipzig
60% – Region Lüneburg
50% – alte Bundesländer einschließlich Berlin und Region Leipzig

Die Höhe des Zuschusses richtet sich nach den maximal förderfähigen Beratungskosten (Bemessungsgrundlage) sowie dem Standort des Unternehmens.

Jedes Unternehmen kann in den Jahren 2021 oder 2022 einen Antrag auf Förderung in einer der drei Beratungsarten stellen. Bei einer Beratung als Unternehmen in Schwierigkeiten kann das Unternehmen nach einer Unternehmenssicherungsberatung noch einen Antrag auf Förderung einer Folgeberatung stellen.

Die jeweilige Fördermaßnahme muss als Einzelberatung durchgeführt werden, Seminare oder Workshops werden nicht gefördert.

Weitere Hinweise zu den einzelnen Beratungsthemen sowie Beratungen, die nicht gefördert werden, finden Sie HIER.

Ausführliche Informationen zu den Anforderungen an die Beratung und den Beratungsbericht finden Sie HIER.